Sie sind hier: GWBS-NETZ Startseite    GWBS-Netz    Standardlastprofile  

Nach § 24 Abs. 1 der Gasnetzzugangsverordnung (GasNZV) haben Netzbetreiber für die Abwicklung der Gaslieferungen an Letztverbraucher bis zu einer maximalen stündlichen Ausspeiseleistung von 500 Kilowatt und bis zu einer maximalen jählichen Entnahme von 1,5 Millionen Kilowattstunden vereinfachte Methoden (Standardlastprofile) anzuwenden. Bei der GWBS-Netz GmbH wird ab 01.01.2015 das analytische Verfahren angewendet. Um systembedingte Abweichungen dieses Verfahrens (2- Tagesversatz der Restlast) minimieren zu können, werden Optimierungsfaktoren eingesetzt. Der Netzbetreiber berücksichtigt bei der Durchführung und Abwicklung des Verfahrens die nachfolgende Dokumentation, welche zum Teil auf dem BDEW/VKU/GEODE-Leitfaden "Abwicklung von Standardlastprofilen" vom 29.06.2012 basiert.

Die GWBS Netzgesellschaft mbH werden ab dem 01.01.2022 die individuelle Gasprognosetemperatur des Deutschen Wetterdienstes gemäß dem aktuellen Leitfaden zur Anwendung der Standardlastprofile Gas zur Ermittlung der täglichen Allokationsmengen verwenden.

Die Code-Bezeichnung dieser Gasprognosetemperatur lautet: 98700107000026510704B.

Ansprechpartner Energiedatenmanagement:

Gerhard Klein und Jürgen Welter
Tel.:          06834 / 85 - 137
E-Mail:     g.klein@gwbs.de